NCM Venice Test 2019 • Alle wichtigen Infos zum Modell im Überblick

NCM E-Bike

Mit dem NCM Venice bietet NCM seinen Kunden nun auch ein wunderbares Trekking E-Bike für Herren an. Der Clou dabei ist, dass viele Komponenten von dem bereits auf dem Markt etablierten NCM Milano übernommen wurden. So unter anderem auch der beliebte Bafang X15 Heckmotor, der bereits in vielen anderen NCM E-Bikes einen sehr guten Dienst verrichtet. Das NCM Venice wird dabei in zwei verschiedenen Varianten angeboten. Neben der normalen Version verkauft NCM das Venice ebenfalls in der Venice Plus Version.

Für wen eignet sich das NCM Venice?

NCM VeniceDas NCM Venice soll mit seinem modernen Design als Trekking E-Bike vor allem Reiselustige Fahrer und Fahrerinnen ansprechen. Dabei betonen wir, dass sich das NCM Venice trotz des Diamantrahmens selbstverständlich auch für Damen eignet. Im Gegensatz zu dem NCM Hamburg, welches als klassisches City E-Bike daherkommt, ist bei dem NCM Venice die Sitzposition auf deutlich mehr Komfort ausgelegt. So können selbst längere Strecken, ohne Beschwerden, am Stück zurückgelegt werden.

NCM Venice: Motor und Bedienelement

NCM typisch wurden auch bei dem NCM Venice die bekannten Komponenten von Das-Kit verbaut. In diesem Fall handelt es sich laut E-Bike Test um den robusten Das-Kit X15 Heckmotor mit 250 Watt Antriebsleistung einer Bordspannung von 48 Volt. Über das Das-Kit L7B LCD-Display kann der Fahrer zwischen 6 verschiedenen Unterstützungsstufen wählen und außerdem die Anfahrhilfe bis 6 km/h aktivieren. Die maximale Höchstgeschwindigkeit ist natürlich auf 25 km/h begrenzt und somit entspricht das NCM Venice der gültigen StVZO.

Das Bremssystem des NCM Venice

Die Bremssysteme der beiden NCM Venice Modelle unterscheiden sich in einem kleinen, aber dennoch entscheidenden Detail. Bei dem Grundmodell kommt eine sogenannte mechanische Scheibenbremse zum Einsatz. Diese arbeitet mit einem klassischen Seilzug, wie man ihn auch von den gängigen Felgenbremsen kennt. Der Nachteil dabei ist, dass der Fahrer eine hohe Handkraft aufwenden muss, um bei einer Gefahrenbremsung schnell zum Stehen zu kommen.

Besser gelöst ist dies bei dem NCM Venice Plus. Hier kommt eine hydraulische Scheibenbremse zum Einsatz, welche schon bei einer geringen Bedienkraft eine hohe Bremswirkung erzielt. Für uns, aber auch für Ihre Sicherheit, stellt dies in jedem Fall einem absoluten Pluspunkt da.

Die Reichweite des NCM Venice

Natürlich sollte insbesondere ein Trekking E-Bike, welches für das bewältigen langer Radtouren ausgelegt ist, über eine möglichst hohe Reichweite verfügen. Wir raten daher bei einem Trekking E-Bike zu einer Mindestreichweite von ca. 100 Kilometer. Damit sollten immer genug Reserven für einen kleinen Umweg vorhanden sein.

NCM Venice MotorDas Venice in der Grundausstattung besitzt laut NCM eine maximale Reichweite von 130 Kilometer. Das optimierte Modell Venice Plus verfügt laut Hersteller sogar über eine maximale Reichweite von 150 Kilometer. Natürlich werden diese Werte nur unter optimalen Bedingungen und bei dem Einsatz der niedrigsten Unterstützungsstufe erreicht, dennoch sind diese Werte in dieser recht niedrigen Preisklasse eine absolute Hausnummer.

Gangschaltung beim NCM Venice

Neben den 6 verschiedenen Unterstützungsstufen kann der Fahrer außerdem zwischen 7 (NCM Venice) bzw. 8 (NCM Venice Plus) Gängen wählen. Die Kettengangschaltung stammt aus dem Hause Shimano und gilt als robust.

Das kosten die Modelle

Das Grundmodell des NCM Venice ist bereits für ca. 1300 Euro im Handel erhältlich. Für das optimierte Venice Plus muss etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden. Dieses Modell liegt je nach Anbieter bei 1600 – 1700 Euro.

Was ist sonst noch wichtig?

Das Gewicht beider Modelle wird von NCM mit identischen 27 kg angegeben. Auch die Bereifung und weitere Anbauteile wie Sattel, Lenker und Laufräder sind bei beiden NCM Venice Modellen absolut identisch. Erwähnt werden sollte natürlich noch, dass das NCM Venice über eine LED Beleuchtung für Vorne und Hinten verfügt. Außerdem befindet sich am Heck des E-Bikes ein praktischer Gepäckträger mit Spanngurten.

NCM Venice PlusDie Unterschiede zusammengefasst

  • Venice Plus: 30 Kilometer mehr Reichweite
  • Venice Plus: hydraulische Scheibenbremsen, statt mechanischen
  • Venice Plus: 8-Gang, statt 7-Gang
  • Venice: rund 300 Euro günstiger

Welches NCM Venice empfehlen wir?

Wer den Aufpreis von ca. 300 Euro hin zum Venice Plus verschmerzen kann, sollte auf jeden Fall zu diesem Modell greifen. Ein späteres Upgrade des Grundmodells mit einem verbesserten Akku und den hydraulischen Scheibenbremsen würde bereits aufgrund der Teilepreise deutlich kostenintensiver ausfallen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Grundversion für den alltäglichen Gebrauch untauglich ist. Dem ist absolut nicht so. Im Gegensatz zu vielen anderen E-Bikes in dieser doch recht niedrigen Preisklasse, bietet auch das normale NCM Venice einen sehr guten Einstieg in die Welt der E-Bikes.

NCM Venice

9.4

Desgin

9.4/10

Technische Daten

  • Hersteller: NCM
  • Modell: Venice
  • Kategorie: Herren Trekking E-Bike
  • Raddurchmesser: 28 Zoll
  • Motor: Bafang
  • Bremsen: Tektro Scheibenbremsen
  • Reifen: Schwalbe

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am von Marco Junger