Fully E-Bike Test 2019 – Die beliebtesten Modelle im Vergleich

Was genau ist ein Fully E-Bike?

Fully E-BikeBei einem Fully E-Bike handelt es sich in der Regel um ein vollgefedertes E-Mountainbike. Dies bedeutet, dass nicht nur an der Front des Mountainbikes eine Federgabel verbaut ist um Unebenheiten abzufedern, sondern auch im Rahmen selbst ein kleiner Dämpfer integriert ist. Der Begriff „Fully“ hat sich im Übrigen als Kurzform für „Fullsuspension“ eingebürgert und wird vor allem in Internetforen und unter Insidern gerne verwendet.

Die Fully E-Bikes bieten Ihren Fahrern aufgrund der Vollfederung ein stabileres Fahrverhalten und eine erheblich höhere Traktion. Damit verbunden erhöht sich natürlich auch die Fahrsicherheit, da Unebenheiten besser ausgeglichen werden können.

Der Rahmen bei einem Fully E-Bike kann ähnlich wie bei einem Hardtail aus Aluminium oder Carbon gefertigt sein. Welches Material für die jeweiligen Modelle vom Hersteller gewählt wurde hängt zu einem Großteil vom Kaufpreis des Fullys ab.

Wie teuer sind die E-Bike Fullys?

Ein Fully E-Bike liegt preislich deutlich über einem vergleichbaren Hardtail. Dies liegt an der erheblich komplizierteren Bauweise der Fully Modelle und den notwendigen Zusatzkomponenten. Im Schnitt kann man sagen, dass ein Fully E-Bike rund 600 – 800 Euro mehr kostet, als ein Hardtail derselben Klasse. Gute E-Bike Fullys für Einsteiger sind ab ca. 3000 Euro erhältlich. Natürlich hängt der Kaufpreis auch von der Art des Fullys ab. Ein Cross Country oder All Mountain Modell ist natürlich erheblich günstiger als ein Downhill Fully.

E-Bike Mountainbike

Ist ein E-Bike Hardtail oder Fully für mich besser geeignet?

Die Eignung eines Fully E-Bikes hängt in erster Linie von deinen persönlichen Anforderungen ab. Möchtest du gerne im unwegsamen Gelände unterwegs sein und auch mal kleine Sprünge auf dem Trail mitnehmen, so ist ein Fully wahrscheinlich genau das Richtige für dich. Bist hingegen mehr auf befestigten Wegen und Waldautobahnen unterwegs, so wäre ein leichteres Hardtail wohl eher die bessere Wahl.

Welche Vorteile bietet mir ein E-Bike Fully?

Enduro Fully E-BikeDie Vorteile von einem Fully haben wir bereits kurz angeschnitten. Der größte Vorteil liegt eindeutig in der höheren Traktion und der besseren Bodenhaftung. Diese beiden Aspekte vermitteln dem Fahrer eine erheblich höhere Fahrsicherheit und erlauben im Vergleich zu einem Hardtail höhere Geschwindigkeiten auf dem Trail. Außerdem verzeiht ein Fully auch mal größere Fahrfehler, da das Fahrwerk aufgrund der Vollfederung viel Spielraum zum Ausgleichen bietet.

Diesen Punkt könnte man neben dem höheren Gewicht jedoch auch als Nachteil auslegen, da sich besonders Anfänger aufgrund der Gutmütigkeit des Fully E-Bikes eine unsaubere Fahrweise aneignen können.

Ein weiterer positiver Aspekt bei einem E-Bike Fully liegt in der elektrischen Tretunterstützung. Diese unterstützt den Fahrern vor allem bei Bergauffahrten ungemein und erlaubt auch untrainierten Einsteigern möglichst zügig an diesem großartigen Hobby teilzuhaben

Unsere aktuellen Favoriten und Empfehlungen im Vergleich

Im Folgenden findest du nun unseren Vergleich einiger beliebter Fully E-Bikes. Damit wir dir eine umfangreiche Auskunft bieten können, basieren unsere Texte auf mehreren verschiedenen Testquellen. Neben den Informationen bestehender Testportale haben wir auch verschiedene Kundenbewertungen ausgewertet und in unsere Texte einfließen lassen.

Außerdem nehmen wir einen Vergleich anhand der vom Hersteller bereitgestellten technischen Daten vor. Dabei betonen wir ausdrücklich keinen E-Bike Fully Test selbständig durchgeführt zu haben.

Fully E-Bike – Aktuelle Empfehlungen für die Saison 2019

1. Raymon E-SevenFullRay 6.0

E-Bike FullyHersteller: Raymon

Modell: E-SevenFullRay 6.0

Kategorie: Cross Country

Federgabel: SR Suntour XCR34 Air

Dämpfer: SR Suntour RS17-RAIDON-LO Air

Federweg: 120 / 120 mm

Motor: Yamaha PW-SE Mittelmotor

Bremsen: Tektro HD-M275 hydraulische Scheibenbremsen

Reifen: Schwalbe Smart Sam Performance

Preis: ca. 2.899 €

Das Raymon E-SevenFullRay ist ein hochwertiges Cross Country Fully E-Bike mit jeweils 120 mm Federweg an Front und Heck. Sowohl Dämpfer als auch Federgabel sind bei diesem E-Mountainbike luftgefedert und stammen aus dem Hause Suntour. Für den Vortrieb sorgt bei diesem E-Bike für 3000 Euro der neue Yamaha PW-SE Mittelmotor mit einem maximalen Drehmoment von bis zu 70 Nm. Die Kettenschaltung aus der Shimano Deore Serie bietet 10 Gänge und ist als besonders verschleißarm brekannt.

Modell ansehen auf Fahrrad-XXL.de*

2. Haibike Sduro FullSeven 4.0

Fully E-BikeHersteller: Haibike

Modell: Sduro FullSeven 4.0

Kategorie: Cross Country

Federgabel: Rock Shox Recon RL Air

Dämpfer: Rock Shox Monarch RT Air

Federweg: 120 / 120 mm

Motor: Yamaha PW-SE Mittelmotor

Bremsen: Shimano MT400 hydraulische Scheibenbremsen

Reifen: Schwalbe Nobby Nic Performance

Preis: ca. 2.999 €

Auch bei dem Haibike Sduro FullSeven handelt es sich um ein E-Bike Fully mit 120 mm Federweg. Dieses Mal jedoch mit den besonders beliebten Federungselementen von Rock Shox. Bei dem verbauten Mittelmotor handelt es sich, genau wie bei dem E-Mountainbike von Raymon zuvor, um den neuen drehmomentstarken Yamaha PW-SE Motor. Damit Sie mit diesem E-Bike möglichst rechtzeitig zum Stehen wurden von Haibike außerdem hydraulische Scheibenbremsen von Shimano verbaut.

Modell ansehen auf Fahrrad-XXL.de*

3. Raymon E-SevenTrailRay 8.0

All-Mountain E-BikeHersteller: Raymon

Modell: E-SevenTrailRay 8.0

Kategorie: All-Mountain

Federgabel: RockShox FS Revalation Air

Dämpfer: RockShox RS Monarch RL

Federweg: 140 / 140 mm

Motor: Yamaha PW-SE Mittelmotor

Bremsen: Magura MT Trail Sport

Reifen: Schwalbe Nobby Nic

Preis: ca. 3.699 €

Dieses All-Mountain Fully E-Bike von Raymon bietet mit 140 mm Federweg an Front und Heck genügend Reserven, um auch mal ruppigen Abfahrten ganz entspannt entgegen zu blicken. Und wie es sich bei einem echten All-Mountainbike E-Bike gehört, sind auch die Bergauffahrten mit Hilfe des leistungsstarken Yamaha PW-SE Mittelmotors mühelos zu bewältigen.

Modell ansehen auf Fahrrad-XXL.de*

4. Haibike Xduro AllMtn 3.0

All Mountain Fully E-Bike TestHersteller: Haibike

Modell: Xduro AllMtn 3.0

Kategorie: All-Mountain

Federgabel: Rock Shox Yari RC Air

Dämpfer: Rock Shox Deluxe RT Air

Federweg: 160 / 150 mm

Motor: Bosch Mittelmotor Performance CX

Bremsen: TRP G-Spec Trail S

Reifen: Maxxis Minion

Preis: ca. 4.399 €

Wer bei seinem E-Bike Fully noch mehr Reserven benötigt ist mit dem Haibike Xduro AllMtn 3.0 bestens beraten. Auch diese Modell gehört in die Klasse der All-Mountain E-Bikes, bietet jedoch mit 160 bzw. 150 mm Federweg schon fast die Werte eines Freeriders. Das gleiche gilt ebenso für die griffige Maxxis Minion Bereifung, welches weniger auf einen geringen Rollwiderstand als auf puren Grip optimiert ist.

Modell ansehen auf Fahrrad-XXL.de*

5. Cube Stereo Hybrid 160 SL 500 KIOX

Fully E-BikeHersteller: Cube

Modell: Stereo Hybrid 160 SL 500

Kategorie: Freeride

Federgabel: Fox 36 Float GRIP

Dämpfer: Fox Float DPX2 EVOL

Federweg: 170 / 160 mm

Motor: Bosch Mittelmotor Performance CX

Bremsen: Shimano XT BR-M8020

Reifen: Schwalbe Magic Mary / Nobby Nic

Preis: ca. 4.599 €

Das Cube Stereo Hybrid 160 stellt in diesem Vergleich die Klasse Freeride Fullys dar. Mit 170 mm Federweg  an der Front und 160 mm am Heck von diesem Fully E-Bike begegnet man auf den Trails nur wenigen unfahrbaren Passagen. Die Dämpfer und Federgabeln von Fox gelten seit jeher als absolute Referenz im Bereich Mountainbiking und unterstreichen die hochwertige Komponentenauswahl bei Cube.

Modell ansehen auf Fahrrad-XXL.de*

6. Haibike Xduro Nduro 3.0

Fully E-BikeHersteller: Haibike

Modell: Xduro Nduro 3.0

Kategorie: Enduro

Federgabel: Rock Shox Yari RC Air

Dämpfer: Rock Shox Super Deluxe RC3 Air

Federweg: 180 / 180 mm

Motor: Bosch Mittelmotor Performance CX

Bremsen: Magura MT5

Reifen: Maxxis Minion

Preis: ca. 4.599 €

Einen weiteren Schritt zwischen den Freeride und Downhill Fullys stellt das Haibike Xduro Nduro 3.0 dar. Hierebi handelt es sich um sogenanntes Enduro E-Bike mit 180 mm Federweg an der Gabel und im Rahmen. Wie die meisten anderen E-Bike Fullys in diesem Vergleich wird auch dieses Modell von einem Bosch Performance CX Mittelmotor angebtrieben. Dämpfer und Federgabel stammen von RockShox und gelten als sehr zuverlässig und strapazierfähig.

Modell ansehen auf Fahrrad-XXL.de*

7. Haibike Xduro Dwnhll 9.0

Downhill E-BikeHersteller: Haibike

Modell: Xduro Dwnhll 9.0

Kategorie: Downhill

Federgabel: Fox 40 Float Factory Air

Dämpfer: Fox Float X2 Factory Air

Federweg: 200 / 200 mm

Motor: Bosch Mittelmotor Performance CX

Bremsen: Shimano Zee M640

Reifen: Schwalbe Magic Mary

Preis: ca. 6.999 €

Wer es auf dem Trail richtig krachen lassen möchte, der kommt an einem Downhill Fully wie etwa dem Haibike Xduro Dwnhll 9.0 nicht vorbei. Wahnsinnige 200 mm Federweg schlucken alle Unebenheiten auf dem Trail absolut kompromisslos auf und lassen selbst an der Eisdiele alle Blick auf Sie richten. Für den nötigen Vortrieb sorgt bei diesem Fully E-Bike der bekannte Bosch Performance CX Mittelmotor mit 75 Nm Drehmoment. Und damit Sie auf dem Weg nach Unten keine Angst vor plötzlichen Hindernissen haben müssen, sorgt die Shimano Zee Scheibenbremse jederzeit für die notwendige Bremskraft.

Modell ansehen auf Fahrrad-XXL.de*


Auf unserem Portal finden Sie neben diesem Artikel auch viele weitere hilfreiche Beiträge rund um das Thema E-Bike und Pedelec. An dieser Stelle finden Sie einige Beiträge, die für Sie möglicherweise von Interesse sein könnten.