NCM Aspen im E-Bike Test

Bei dem NCM Aspen handelt es sich um eine Mischung aus E-Bike und Fatbike. Mit diesem auffälligen Design ist das E-Bike in jedem Fall ein Blickfang. Aber kann dieses preiswerte Fatbike auch überzeugen? Ich habe das NCM Aspen ausgiebig getestet und teile meine Erfahrungen mit euch.


NCM Aspen E-Bike Test
Das NCM Aspen E-Fatbike in meinem E-Bike Test | Quelle: ebiketester24.de

Wie ihr mittlerweile sicherlich wisst, habe ich mich über den Lauf der Zeit zu einem echten Fan der sogenannten E-Fatbikes entwickelt. Ich mag einfach dieses unvergleichbare Fahrgefühl der Breitreifen.

Aus diesem Grund war mir das NCM Aspen vor meinem E-Bike Test natürlich auch nicht unbekannt. Dieses kompromisslose E-Fatbike für Offroadeinsätze hat mich natürlich wieder sehr neugierig gemacht.

Neben dem NCM Aspen gibt es außerdem auch noch viele weitere E-Bike Modelle von NCM im Portfolio. Darunter befinden sich unter anderem noch verschiedene E-Mountainbikes sowie diverse Trekking- bzw. City E-Bikes für Damen und Herren.

In meinem aktuellen E-Bike Test – NCM Aspen E-Fatbike

Keine Produkte gefunden.

Lieferung und Unboxing im NCM Aspen Test

Das NCM Aspen wurde für meinem E-Bike Test sicher und sorgfältig verpackt und innerhalb weniger Tage per Spedition geliefert. Es ist lobenswert, wie viel Aufmerksamkeit der Hersteller auf die Verpackung und Details gelegt hat, da dies bei nur wenigen anderen Herstellern zu finden ist. Besonders erwähnenswert sind die praktischen Kunststoffgriffe, die es leicht gemacht haben, das E-Bike problemlos im Karton zu tragen.

NCM Fahrradkarton
Der stabile Fahrradkarton erlangte schnell Aufmerksamkeit | Quelle: ebiketester24.de

Im Rahmen meines E-Bike Tests wurde das NCM Aspen vom Hersteller im teilweise zerlegten Zustand geliefert. Das bedeutet, dass nach dem Auspacken noch einige Komponenten montiert werden müssen. Dazu gehören beim NCM Aspen der Lenker, das Vorderrad, der Sattel und die Pedale. Der Aufbau war für mich problemlos zu bewerkstelligen.

Im Lieferumfang befindet sich darüber hinaus noch weiteres Zubehör:

  • Montageanleitung
  • Werkzeug
  • Ladegerät
  • Akku-Schlüssel
  • Bedienungsanleitung

Im Lieferumfang des NCM Aspen befindet sich somit alles, was für die Verwendung des E-Bikes im Alltag benötigt wird. Ich konnte also direkt und ohne Umwege mit dem NCM E-Fatbike Test starten und mit dem Aufbau beginnen.

NCM Aspen – Testbericht als Video

Meine ersten Eindrücke mit dem NCM Aspen

Nach dem Auspacken ging es im nächster Schritt um den Zusammenbau des NCM Aspen. Der Aufbau gestaltete sich dabei äußerst intuitiv. Mit dem mitgelieferten Werkzeug konnte ich problemlos die letzten Montagearbeiten am NCM E-Fatbike durchführen.

Zu den abschließenden Montageschritten gehört dann außerdem auch noch das Aufpumpen der Bereifung und justieren der Schaltung. Die Schaltung musste ich nur noch mittels der Einstellräder am Schaltwerk feinjustieren, die Grundeinstellung wurde glücklicherweise schon vor der Auslieferung vom Hersteller vorgenommen.

NCM Aspen Lieferung
Das NCM Aspen wird im Test teilzerlegt geliefert | Quelle: ebiketester24.de

Für den Aufbau und die abschließende Überprüfung der Verschraubungen benötigte ich als erfahrener E-Bike Tester etwa eine Stunde. Als Laie sollte man für den Aufbau des NCM Aspen ungefähr doppelt so viel Zeit einplanen. Nach ungefähr zwei Stunden sollte das E-Fatbike jedoch auch für Laien einsatzbereit sein.

Bereits während des Aufbaus des NCM Aspen fielen mir im Test die ersten positiven Details auf. So wurden zum Beispiel ergonomische Schraubgriffe von Velo verbaut. Darüber hinaus wird das E-Bike bereits mit einem montierten Kettenstrebenschutz ausgeliefert.

E-Bike Bremshebel mit elektronischer Motorabschaltung
Bremshebel mit elektronischer Motorabschaltung und Klingel | Quelle: ebiketester24.de

Bei dem ersten Gesamtblick auf das NCM Aspen wirkt das E-Bike aufgrund seiner extra breiten Bereifung einfach gigantisch. Es hat weniger Ähnlichkeit mit einem herkömmlichen Fahrrad als vielmehr mit einem Motorrad. Tatsächlich haben manche Leichtkrafträder sogar schmalere Reifen als das NCM Aspen.

Der verbaute Seitenständer bietet besonders im Alltag einen zusätzlichen praktischen Nutzen. Wer das NCM Aspen jedoch einzig als Sportgerät nutzen möchten, kann den Seitenständer natürlich auch ohne Probleme demontieren.

CST Fatbike Reifen
Die extra breiten CST Reifen gelten als pannensicher und besonders griffig | Quelle: ebiketester24.de

Mit seiner matten schwarzen Lackierung ist das NCM Aspen in der Stadt definitiv ein Blickfang und macht ordentlich was her. Abgerundet wird das Design mit den typischen NCM-Schriftzügen sowie einigen blauen Akzenten.

Bevor wir uns im nächsten Kapitel dem NCM Aspen Test im Alltag zuwenden, möchte ich an dieser Stelle noch einige technische Details erwähnen:

  • Motor: 250 W Das-Kit X15F Heckmotor (55 Nm max. Drehmoment)
  • Akku: 48 V 13 Ah Das-Kit Lithium-Ionen-Akku (624 Wh Akkukapazität)
  • Sensor: Bewegungssensor
  • Reifen: 26″ x 4″ CST Breitreifen
  • Reichweite: 60 – 120 km
  • Gewicht: 30,2 kg
  • Anzeige: Das-Kit L7B LCD-Display
  • Gangschaltung: Shimano Altus 21-Gang
  • Bremse: Tektro 180 mm Bremsen
  • Schalthebel: Shimano Altus 7-Gang
  • Federgabel: RST Guide Stahlfeder
  • Gesamtzuladung: 125 kg
  • Empfohlene Fahrergröße: ca. 165 – 185 cm

Bei diesen Daten springt ein Punkt besonders ins Auge. Dabei spreche ich von den Angaben des verbauten Akkus. Einen Akku mit einer Kapazität von 624 Wh findet man nur an wenigen E-Bikes in dieser Preisklasse.

Das-Kit Fahrradkurbel
Auch die verbaute Fahrradkurbel stammt von Das-Kit | Quelle: ebiketester24.de

Aufgrund des relativ hohen Gewichts und der breiten Reifen mit entsprechend hohem Rollwiderstand, ist ein leistungsstarker Akku, aber auch vonnöten, um eine akzeptable Reichweite mit dem NCM E-Fatbike zu erreichen. Mehr dazu im Praxistest.

E-Bike Test: Mit dem NCM Aspen auf Abwegen

Getestet habe ich das NCM Aspen im hohen Norden in Schleswig-Holstein. Hier gibt es wenige Hügel, dafür umso mehr starken Gegenwind. Okay, dann los auf das NCM Aspen und die ersten Fahreindrücke sammeln. Wie immer starte ich in einer niedrigen Fahrstufe, um zunächst ein Gefühl für das E-Bike zu bekommen.

Die einzelnen Fahrstufen werden mit einem Bedienelement auf der linken Hälfte des Lenkers gesteuert. Dieses verfügt über drei Tasten und man kann mit dem Bedienelement zusätzlich zu den Fahrstufen auch das E-Bike ein- bzw. ausschalten.

NCM Aspen Test
Die extra breite CST Bereifung macht im Test Eindruck | Quelle: ebiketester24.de

Der Bordcomputer kann beim NCM Aspen alle wichtigen Informationen für die Fahrt mit dem E-Bike anzeigen. Dazu gehört unter anderem die aktuelle Geschwindigkeit, der Akkustand, die Fahrstufe und ein Kilometerzähler. Auch das Anzeigen von möglichen Fehlercodes wird mit diesem Display ermöglicht.

Bei dem Das-Kit Heckmotor des E-Bikes lassen sich per Bedieneinheit sechs verschiedene Stufen einstellen. Im Gegensatz zur Drehmomentunterstützung arbeitet der Motor mit Geschwindigkeitsstufen, sodass eine je nach gewählter Fahrstufe eine gleichbleibende Unterstützung unabhängig von der aufgebrachten Pedalkraft gewährleistet wird.

  • Stufe 0: Keine Unterstützung
  • Stufe 1: ~ 9 km/h
  • Stufe 2: ~ 14 km/h
  • Stufe 3: ~ 17 km/h
  • Stufe 4: ~ 21 km/h
  • Stufe 5: ~ 24 km/h
  • Stufe 6: ~ 27 km/h

Eine der großen Vorteile des Heckmotors ist die besonders effektive Kraftübertragung auf das Hinterrad. Darüber hinaus ist er im Vergleich zum Mittelmotor leiser und verursacht während der Fahrt weniger Vibrationen.

Das-Kit X15F Heckmotor mit 55 Nm
Der Heckmotor leistet im E-Bike Test eine ordentliche Arbeit | Quelle: ebiketester24.de

Darüber hinaus gelten Heckmotoren als verschleißfrei und wartungsarm. Die Heckmotoren sind aufgrund ihrer Platzierung am Hinterrad sehr gut ausbalanciert und sorgen für ein natürliches Fahrgefühl.

Der Das-Kit Heckmotor hat sich in meinem NCM E-Bike Test zumindest in der Ebene als ausreichend kräftig erwiesen. Bei einem höheren Fahrergewicht und starken Anstiegen kam der 48 Volt Motor jedoch recht schnell an seine Grenzen. Die Beschleunigung verläuft bei dem Das-Kit Heckmotor ansonsten aber sehr linear und ohne jegliches Ruckeln.

E-Bike Akku im Rahmen
Der Akku fügt sich gut in das Rahmendesign ein | Quelle: ebiketester24.de

Verbaut wurde bei dem NCM Aspen ein Lithium-Ionen-Akku mit einer Spannung von 48 V und 624 Wh Kapazität. Laut NCM soll in Kombination mit dem 250 Watt Heckmotor eine maximale Reichweite von rund 120 Kilometern erreicht werden.

Wie es sich bei einem E-Bike gehört, verfügt auch das NCM Aspen E-Fatbike neben der Tretunterstützung über eine Schiebehilfe. Die Schiebehilfe kann bequem per Knopf am Bedienelement betätigt werden. Im Schiebemodus beschleunigt das NCM E-Fatbike selbständig auf eine Geschwindigkeit von ungefähr 6 km/h.

LED-Display von Das-Kit L7
Auf dem LED-Display können alle wichtigen Infos abgelesen werden | Quelle: ebiketester24.de

Das Bedienelement verfügt über drei Tasten. So kann die Elektronik des E-Bikes ganz intuitiv gesteuert werden. Die zwei Tasten mit jeweils „plus“ und „minus“ werden verwendet, um die Stufen des Motors zu steuern. Und mit der „M“-Taste schaltet man das NCM Aspen ein bzw. aus. Mit einer längeren Betätigung der „minus“-Taste wird die Schiebehilfe aktiviert.

Unterwegs mit dem NCM Aspen im E-Bike Test

Für meine Testfahrt mit dem NCM Aspen habe ich mir eine Fahrstrecke mit möglichst verschiedenen Untergründen und Fahrsituationen ausgesucht. Die typische Fahrt durch die Innenstadt habe ich mir bei diesem E-Bike Test gespart. Daher führte mich mein Weg zunächst über einige Seitenstraßen zu einem großen Waldgebiet.

Bereits hier macht sich der Unterschied zu einem normalen E-MTB im E-Bike Test sehr schnell bemerkbar. Die laut surrenden Breitreifen dämpfen Unebenheiten und insbesondere Stöße beim Überfahren von Bordsteinen und Wurzeln geradezu vorzüglich ab.

RST Guide Federgabel
Hoher Fahrkomfort dank verstellbarer Federgabel | Quelle: ebiketester24.de

Außerdem habe ich im E-Bike Test direkt festgestellt, dass der Hinterradmotor zumindest in der Ebene ausreichend kräftig und nahezu lautlos agiert. Der Das-Kit Heckmotor schiebt mich mühelos auf eine Geschwindigkeit von 25 km/h und die CST Reifen bieten stets eine sehr gute Bodenhaftung.

Für die notwendige Verzögerung kommen beim NCM Aspen leider nur mechanische Scheibenbremsen von Tektro zum Einsatz. Hier hätte ich mir in Anbetracht des hohen Gewichts definitv hydraulische Scheibenbremsen gewünscht.

NCM Aspen Erfahrungsbericht
Scheibenbremsen mit 180 mm Durchmesser sorgen im Test für Sicherheit | Quelle: ebiketester24.de

Im Wald angekommen habe ich im NCM E-Fatbike Test auch schon die ersten Wurzelpassagen gemeistert. Mit einem geringen Luftdruck von circa 0,9 bar und der RST Stahlfedergabel war ich von dem hohen Fahrkomfort bei diesem Hardtail sehr überrascht.

Während meiner Testfahrt haben auf mich natürlich auch noch einige Hügel und steile Abfahrten gewartet. Hier sei gesagt, dass der Das-Kit Heckmotor leider sehr schnell an seine Grenzen stößt. Also ist dieses E-Bike eher für Fahrer im norden von Deutschland geeignet.

NCM Aspen im Wald
Das NCM Aspen fühlt sich besonders im Wald wohl | Quelle: ebiketester24.de

Die RST Stahlfedergabel konnten ich im NCM E-Bike Test mittels einen Drehknopf auf meine persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Die 4 Zoll breite CST Bereifung liefert im NCM E-Bike Test auch bei hohen Geschwindigkeiten einen ausreichenden Seitenhalt auf lehmigen und schlammigen Waldböden.

NCM Aspen Lenker und Griffe
Das Cockpit wirkt beim NCM Aspen sehr aufgeräumt | Quelle: ebiketester24.de

Das Cockpit wirkt beim NCM Aspen sehr aufgeräumt und clean. Auf unnötigen Schnickschnack wird bei diesem Sportgerät verzichtet und das Gewicht entsprechend gering gehalten.

Das NCM Aspen macht auch in der Stadt Spaß

Um das Handling der CST Fettreifen auch auf typischen Radwegen und in der Stadt testen zu können, bin ich im NCM E-Bike Test auf meinem Rückweg auch noch eine kurze Stadtrunde gefahren. Hier muss ich beifügen, dass das NCM Aspen aufgrund des Fahrspaßes sehr gerne zu Umwegen einlädt.

NCM E-Bike Test
Es kommt eine Kurbel mit drei Kettenblätter zum Einsatz | Quelle: ebiketester24.de

Es hat sich herausgestellt, dass die Bereifung insgesamt auch hier einen sehr guten Grip bietet. Auf Asphalt merkt man allerdings spürbar den erhöhten Rollwiderstand der Grobprofil-Reifen. Hierbei muss aber auch ganz klar bedacht werden, dass es sich bei dem NCM Aspen in erster Linie um ein Mountainbike für den Einsatz im Gelände handelt.

Die robuste 21-Gang Kettenschaltung aus der Shimano Altus Serie hat in Verbindung mit den Altus Schalterhebeln einen zuverlässigen Dienst geleistet. Die Schaltvorgänge verliefen im NCM Aspen E-Bike Test einwandfrei und ohne jegliche Verzögerungen.

Shimano Altus Kettenschaltung
Die 21-Gang Schaltung arbeitet während des E-Bike Tests zuverlässig | Quelle: ebiketester24.de

Die Übersetzung der 21-Gang Schaltung ist sehr gut gewählt, sodass ich weder bei Anstiegen noch bei höherem Tempo einem passenden Gang vermisst habe.

Meine erste Testfahrt mit dem NCM Aspen habe ich nach knapp drei Stunden und etwas über 60 Kilometer Strecke erfolgreich abgeschlossen. Die Fahrt verlief absolut problemlos und sehr komfortabel.

Sattel und die Griffe
Der Sattel und die Griffe haben in meinem E-Bike Test einen hohen Sitzkomfort geboten | Quelle: ebiketester24.de

Während der gesamten Testfahrt hatte ich weder im Gesäß noch in den Händen irgendwelche Anzeichen von einem Taubheitsgefühl. Klar ist das Empfinden von Griffen und Sattel immer eine sehr persönliche Sache, aber ich für meinen Teil kann den Komfort nur positiv bewerten.

Genügend Reichweite trotz hohem Gewicht

Positiv hervorzuheben ist auch die Reichweite des E-Bikes. Ich habe im Rahmen des NCM Aspen E-Bike Tests mit der ersten Akkuladung nach einigen Fahrten eine Reichweite von knapp 80 Kilometer erreicht.

Gefahren bin ich dauerhaft auf der höchsten Unterstützungsstufe, im norddeutschen Flachland mit wenig Stop-and-Go. Solange ich eine konstante Geschwindigkeit von 25 km/h gefahren bin, musste der Motor daher nur mit sehr wenig Drehmoment nachhelfen.

Den Akku kann man entnehmen,
Auch längere Radtouren sind mit dem NCM Aspen problemlos möglich | Quelle: ebiketester24.de

Natürlich herrschten in meinem Test absolute Optimalbedingungen, aber ich denke mit der angegeben maximalen Reichweite von 60 – 120 km ist NCM sehr ehrlich.

Um den Akku im Anschluss vollständig aufzuladen habe ich gute 5 – 6 Stunden benötigt. Der Akku kann zum Laden ganz einfach per Schlüssel entriegelt und mitgenommen werden.

Abschließendes Fazit zum NCM Aspen Test

Wer für wenig Geld ein auffälliges E-Fatbike zum gemütlichen Cruisen haben möchte, liegt mit dem preiswerten NCM Aspen genau richtig. Der Mix aus günstigen Einsteigerkomponenten und den angesagten Breitreifen macht das NCM Aspen zu einem trendigen Preis-Leistungs-Kracher mit dem man unterwegs garantiert auffällt.

NCM Aspen Erfahrungsbericht
Das NCM Aspen bietet im E-Bike Test einen hervoragenden Fahrkomfort | Quelle: ebiketester24.de

In meinem E-Bike Test hat sich das NCM als ein echtes Allroundtalent erwiesen und konnte sowohl in Stadt als auch im Gelände absolut überzeugen. Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle der starke 48 V Akku mit 624 Wh Kapazitt. Hier kam zu jeder Zeit eine Menge Fahrspaß auf. Dank der extra breiten CST Bereifung hat sich besonders abseits befestigter Wege eine Menge Fahrspaß eingestellt.

Wer sein E-Bike allerdings täglich in den Keller tragen muss, sollte sich über das recht hohe Gewicht vom NCM Aspen im Klaren sein. Während der Fahrt machte sich das Gewicht unserem E-Bike Test aufgrund der elektrischen Tretunterstützung hingegen gar nicht bemerkbar.

NCM Aspen E-Fatbike
Intuitive Bedienung des NCM Aspen E-Fatbike | Quelle: ebiketester24.de

Leider wird das NCM Aspen jedoch ohne Beleuchtung ausgeliefert. Für das Fahren im öffentlichen muss also eine zusätzliche Akku-Beleuchtung gekauft und mitgeführt werden. Die notwendigen Reflektoren sind im Lieferumfang des NCM Aspen jedoch zum Glück schon dabei.

Zu den negativen Aspkete bei diesem E-Bike möchte ich die mechanischen Scheibenbremsen und den schwachen Heckmotor erwähnen. Diese kommen besonders bei einer hohen Zuladung und einem hohen Fahrergewicht schnell an ihre Grenzen. Hier wären hydraulischen Scheibenbremsen definitv die bessere Wahl für das NCM Aspen.

48 Volt E-Bike Akku
Der 48 Volt Akku fügt sich in das Design ein | Quelle: ebiketester24.de

Außerdem kann der verbaute Bewegungssensor in Verbindung mit der Geschwindigkeitsregelung für einige Fahrer als störend empfunden werden. Störend ist außerdem auch das leicht verzögerte Einsteigen des Heckmotors und die lange Ladezeit des Akkus.

Für den aufgerufenen Preis von 1.399 Euro bietet das NCM Aspen dennoch ein fabelhaftes Preis-Leistungs-Verhältnis. Insbesondere der leistungsstarke Akku hat dieses E-Bike in meinem NCM E-Bike Test zu einer echten Empfehlung gemacht. Die 4 Zoll breiten CST Reifen setzen dem NCM Aspen schließlich das Sahnehäubchen auf. Ein echter Geheimtipp also!

NCM Aspen E-Bike Test
Klare Empfehlung nach dem NCM Aspen E-Bike Test | Quelle: ebiketester24.de

Für einen kleinen Aufpreis kann übrigens auch das NCM Aspen+ erworben werden, welches unter anderem über hydraulische Scheibenbremsen und einen größeren Akku verfügt.

Das NCM Aspen Online kaufen

Das NCM Aspen kann ganz bequem im offiziellen NCM Onlineshop sowie auf Amazon gekauft werden. Neben dem heute vorgestellten Modell aus meinem NCM E-Bike Test, gibt es im Onlineshop außerdem auch viele weitere Modelle von NCM zu kaufen.

Neben weiteren NCM Elektrofahrrädern gibt es im Onlineshop auch noch allerhand passendes Zubehör wie zum Beispiel Fahrradkörbe, Taschen und verschiedene Ersatzteile.

Keine Produkte gefunden.

Weitere NCM E-Bike Modelle im Überblick

Vorteile & Nachteile - NCM Aspen

Gefällt mir sehr
  • Hohe Reichweite bis zu 80 km

  • Bordcomputer

  • Intuitive Bedienung

  • Hoher Fahrkomfort

  • Reifen mit sehr guter Bodenhaftung

  • Angenehme Griffe

  • Auffälliges Design

Gefällt mir nicht
  • Hohes Gewicht

  • Motor schwach (bei Bergfahrten)

  • Mechanische Scheibenbremsen

  • Bewegungssensor

  • Lange Ladezeit

Marco Junger
Letzte Artikel von Marco Junger (Alle anzeigen)

Hinweis: Letzte Aktualisierung am 21.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Beiträge