NCM Moscow Test 2019 • Alle wichtigen Infos zum Modell im Überblick

NCM E-Bike

Eines der beliebtesten, wenn nicht sogar das beliebteste E-Bike aus dem Hause NCM stellt das NCM Moscow dar. Bei dem NCM Moscow handelt es sich um ein trendiges E-Mountainbike, welcher bevorzugt Freizeitradler mit Offroad-Ambitionen ansprechen soll. Rein von der Optik her gelingt das dem NCM Moscow schon einmal sehr gut. Doch auch die Wahl der Komponeten lässt keinen Zweifel an der Zielausrichtung des E-Bikes offen. Das NCM Moscow verfügt über eine Federgabel der Marke Suntour mit 100mm Federweg. So sollte auch härtere Schläge und tiefe Schläglöcher auf der Piste absolut kein Problem darstellen.

Für wen eignet sich das NCM Moscow?

NCM MoscowDas NCM Moscow soll mit seinem modernen Design als E-Mountainbike vor allem sportliche Fahrer und Fahrerinnen ansprechen. Dabei betonen wir, dass sich das NCM Moscow trotz des Diamantrahmens selbstverständlich auch für Damen eignet. Im Gegensatz zu dem NCM Hamburg, welches als klassisches City E-Bike daher kommt, ist bei dem NCM Moscow die Sitzposition auf deutlich mehr Sportlichkeit ausgelegt. Bei diesem E-Bike steht der Fahrspaß ganz klar an erster Stelle.

Die Ausstattung des NCM Moscow

NCM typisch wird auch das Moscow in verschiedenen Ausstattungsvarianten angeboten. Die Grundversion des NCM Moscow ist bereits für ca. 1300 Euro erhältlich. Dieses Modell verfügt über einen Das-Kit X15 Heckmotor mit 250 Watt Antriebsleistung und einer Spannung von 48 Volt. Zusammen mit dem 624 Ah Akku gibt NCM für das Moscow eine maximale Reichweite von bis zu 120 Kilometer an. Bei dem NCM Moscow Plus wird die maximale Reichweite mit ca. 150 Kilometer, rund 30 km höher angegeben. Dafür kostet dieses Modell aber auch rund 300 Euro mehr.

Für die notwendige Bremskraft sorgen bei dem standard Moscow mechanische Scheibenbremsen von Tektro. Diese bieten eine ausreichende Bremskraft. Deutlich höherwertiger hingegen sind die hydraulischen Scheibenbremsen von dem NCM Moscow Plus Modell. Hier wird zum Einleiten des Bremsvorganges eine deutlich geringere Handkraft benötigt.

Weitere Unterschiede der Modelle gibt bei den verbauten Schaltungskomponenten. Das günstige NCM Moscow kommt mit einer 21-Gang Kettenschaltung aus der Shimano Altus Serie daher, wohingegen bei dem Moscow Plus ein Upgrade auf eine 24-Gang Kettenschaltung von Shimano durchgeführt wurde.

Das Gewicht beider Modelle wird von NCM mit identischen 28 kg angegeben. Auch die Bereifung und weitere Anbauteile wie Sattel, Lenker und Laufräder sind bei beiden NCM Moscow Modellen absolut identisch.

NCM Moscow PlusDie Unterschiede zusammengefasst

  • Moscow Plus: 30 Kilometer mehr Reichweite
  • Moscow Plus: hydraulische Scheibenbremsen, statt mechanischen
  • Moscow Plus: 24-Gang, statt 21-Gang
  • Moscow: rund 300 Euro günstiger

Welches NCM Moscow empfehlen wir?

Wer den Aufpreis von ca. 300 Euro hin zum Moscow Plus verschmerzen kann, sollte auf jeden Fall zu diesem Modell greifen. Ein späteres Upgrade des Grundmodells mit einem verbesserten Akku und den hydraulischen Scheibenbremsen würde bereits aufgrund der Teilepreise deutlich kostenintensiver ausfallen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Grundversion für den alltäglichen Gebrauch untauglich ist. Dem ist absolut nicht so. Im Gegensatz zu vielen anderen E-Bikes in dieser doch recht niedrigen Preisklasse, bietet auch das normale NCM Moscow einen sehr guten Einstieg in die Welt der E-Bikes.

 

NCM Moscow

NCM Moscow
9.6

Desgin

10/10

    Technische Daten

    • Hersteller: NCM
    • Modell: Moscow
    • Kategorie: E-Mountainbike
    • Raddurchmesser: 27,5 Zoll
    • Motor: Bafang
    • Bremsen: Tektro Scheibenbremsen
    • Reifen: Schwalbe