E-Fatbike Test und Ratgeber: Die Fatbikes sind jetzt auch mit E-Antrieb erhältlich

Die beliebten E-Fatbikes liegen schon seit Langem voll im Trend. Und nun scheinen sich die Fatbikes endlich auch in der E-Bike Variante durchzusetzen. Doch wo liegen die Vorteile der fetten Bereifung und für wen machen die E-Fatbikes überhaupt sinn? In diesem Artikel erfahren Sie, worauf es bei einem E-Fatbike ankommt und welche Modelle für Sie mit Sicherheit einen Blick wert sind.


Die beliebten E-Fatbikes sind im absoluten Trend | Quelle: ebiketester24.de

Was genau ist eigentlich ein E-Fatbike?

Genau wie die altbewährten Fatbikes fühlen sich auch die neuen E-Fatbikes besonders auf unbefestigten Wegen puddelwohl. Egal ob auf Schnee, Sand oder anderen schlammigen und matschigen Untergründen dank der extra fetten Bereifung ist ein Versinken des E-Bikes nahezu ausgeschlossen. Doch es gibt auch noch weitere Disziplinen in welchen die E-Fatbikes glänzen.

Die breiten Reifen sorgen aufgrund ihres Volumens für eine zusätzliche Dämpfung und erhöhen den Fahrkomfort daher deutlich. Aus diesem Grund eignen sich die Elektro Fatbikes auch für Pendler in der Stadt, denn Bordsteinkanten oder Eisenbahnschienen können so, im Gegensatz zu einem klassischen City E-Bike, problemlos und vor allem sicher passiert werden.

Meine Empfehlung – Himiway Cruiser E-Fatbike

Himiway Cruiser E-Bike Herren Damen mit 250W Motor 25 Km/h, E-Mountainbike mit 48V 17,5Ah 840Wh...
  • 【Lange Reichweite: 56-96 km】 Himiway All Terrain E-Bike Cruiser ist mit einem austauschbaren 48...
  • 【250 W bürstenloser Nabenmotor】 Mit Hilfe des 250 W bürstenlosen Nabenmotors und dem maximalen...
  • 【26" × 4" Zoll Fatbike】Himiway Elektrisches Pedelec mit 26" × 4" Breitreifen ist geeignet für...
  • 【Viele intelligente Designs】Mit dem intelligenten LCD-Bildschirm haben Sie jederzeit die...
  • 【StVZO-Konform】Himiway E-Bikes werden mit CE-Kennzeichnung versehen und entspricht allen...

Wo liegen die Vorteile von einem Fatbike?

E-Fatbikes sind speziell entwickelte E-Bikes, die mit extrem breiten Reifen ausgestattet sind. Im Vergleich zu herkömmlichen E-Mountainbikes oder Trekking E-Bikes haben Fatbikes extra breite Reifen. Diese sind normalerweise 4 Zoll breit und werden nur bis zu 0,8 Bar aufgepumpt.

Einer der Vorteile von E-Fatbikes ist, dass sie in der Lage sind auf einer Vielzahl von unterschiedlichen Untergründen zu fahren. Dank ihrer besonders breiten Reifen können sie mit einem E-Fatbike problemlos durch Sand, Schlamm, Schnee und sogar auf felsigen Oberflächen fahren. Dadurch sind sie ideal für Abenteuerfahrten in verschiedenen Landschaften und Umgebungen geeignet.

E-Fatbike Test
Die dicken Reifen der E-Fatbikes bieten viel Traktion | Quelle: ebiketester24.de

Ein weiterer Vorteil von E-Fatbikes ist ihre Stabilität. Die breiten Reifen bieten eine größere Aufstandsfläche und sorgen so für mehr Stabilität auf unebenem oder schwierigem Gelände. Dies kann die Sicherheit und das Vertrauen des Fahrers verbessern, insbesondere in herausfordernden Situationen. Auch in der Innenstadt macht sich dieser Effekt auf Kopfsteinpflaster sehr gut bemerkbar.

Zusätzlich bieten E-Fatbikes auch eine höhere Traktion und Kontrolle, da die breiten Reifen eine größere Kontaktfläche mit dem Boden haben. Dies kann dazu beitragen, dass Fahrer bei Kurvenfahrten und Abfahrten mehr Vertrauen und Kontrolle haben.

Auch eine Kombination aus Fatbike und Faltrad ist möglich | Quelle: ebiketester24.de

Ein weiterer Vorteil von Fatbikes ist ihre Vielseitigkeit. Sie können für verschiedene Aktivitäten eingesetzt werden, wie zum Beispiel für Trail-Rides, für Ausflüge in der Natur oder für lange Distanzfahrten. E-Fatbikes sind auch eine gute Option für Menschen, die eine Alternative zu traditionellen E-Bikes suchen und ein anspruchsvolleres und einzigartigeres Erlebnis suchen.

Zu guter Letzt verbindet ein E-Fatbike die Vorteile zweier hervorragender Konzepte miteinander. Das Gewicht der dicken Reifen und der erhöhte Rollwiederstand werden bei einem E-Fatbike dank der Elektrounterstützung kompensiert. So lässt sich der Grip-Vorteil auch besonders bei steilen Bergauffahrten optimal ausnutzen.

Fazit zum Himiway Cruiser Step Throu Test
Den Himiway Cruiser kann man E-Bike SUV bezeichnen | Quelle: ebiketester24.de

Zusammenfassend bieten E-Fatbikes dank ihrer breiten Reifen eine verbesserte Stabilität, Traktion und Kontrolle auf einer Vielzahl von Oberflächen und Geländen. Sie sind dank des E-Motors auch sehr vielseitig und eignen sich für verschiedene Aktivitäten und Abenteuer.

Die 6 größten Vorteile der E-Fatbikes im Überblick:

Aktuelle E-Fatbike Bestseller auf Amazon.de

Welche Hersteller bieten E-Bike Fatbikes an?

Zurzeit gibt es nur sehr wenige Hersteller, welche E-Bikes mit dicken Reifen zum Kauf anbieten. Das Unternehmen Specialized gehört dabei mit zu den Pionieren auf diesem Gebiet. Bereits bei den E-Mountainbikes galt der Hersteller aus der USA immer schon als Vorreiter für die Entwicklung und Durchführung neuer Konzepte.

Die E-Fatbikes von Specialized sind jedoch aufgrund der hohen Qualität und dem Kultstatus auch stets im oberen Preissegment angesiedelt.

Wer etwas weniger Geld ausgeben möchte sollte einen Blick auf das günstige E-Fatbike von Himiway werfen. Das Himiway Cruiser ist auf Amazon einer der momentanen Bestseller und erfreut sich einer hohen Kundenzufriedenheit.

Ein weiterer bekannter Hersteller für E-Fatbikes ist das Unternehmen Argento. Argento deckt mit seiner langjährigen Erfahrung nahezu alle Gebiete im Bereich Mountainbiking ab und bietet seinen Kunden verschiedene Modellen in allen relevanten Preisklassen.

Aktuelle E-Fatbikes im Überblick

Himiway Cruiser Step-Thru

Himiway CruiserHersteller: Himiway

Modell: Cruiser Step-Thru

Kategorie: Damen Trekking E-Bike

Rahmen: Aluminium

Raddurchmesser: 26 Zoll

Motor: Bafang Heckmotor

Bremsen: Mechanische Scheibenbremsen

Reifen: Kenda Juggernaut

Gewicht: ca. 27,3 kg (Herstellerangabe)

Preis: ca. 1.799,- €

Der Himiway Cruiser bringt stattliche. 27 kg auf die Waage und besticht mit einem sehr auffälligem Design. Sowohl Akku als auch der Heckmotor sind beim Himiway E-Bike wunderbar unauffällig in den Rahmen integriert.

Die hochwertigen Mechanischen Scheibenbremsen sind als standfest und zuverlässig bekannt. Abgerundet wird dieses Trekking E-Bike von den extrabereiten Kenda JuggernautReifen und der hellen LED Beleuchtung.

Pros
  • Hohe Reichweite

  • Kraftvoller Heckmotor

  • Reifen mit sehr guter Bodenhaftung

  • Helle Beleuchtung + Bremslicht

  • Sattel und Griffe bieten viel Komfort

Cons
  • Hohes Gewicht

  • Mechanische Scheibenbremsen

Himiway Cruiser

Himiway Cruiser

Hersteller: Himiway

Modell: Cruiser

Kategorie: Herren Trekking E-Bike

Rahmen: Aluminium

Raddurchmesser: 26 Zoll

Motor: Bafang Heckmotor

Bremsen: Mechanische Scheibenbremsen

Reifen: Kenda Juggernaut

Gewicht: ca. 27,3 kg (Herstellerangabe)

Preis: ca. 1.799,- €

Natürlich möchten wir Ihnen an dieser Stelle mit dem Himiway Cruiser Herren auch noch das dazu passende Pendant von Himiway vorstellen. Auch dieses Herren Trekking E-Bike bis 2000 Euro teilt sich nahezu alle Komponenten mit dem Damenmodell aus der Cruiser Serie.

Mit dabei ist wieder der sehr kräftige Bafang Heckmotor mit und die griffige Kenda Bereifung. Besonders auffällig bei den Himiway Modellen sind die extra breiten Reifen.

Pros
  • Hohe Reichweite

  • Kraftvoller Heckmotor

  • Reifen mit sehr guter Bodenhaftung

  • Helle Beleuchtung + Bremslicht

  • Sattel und Griffe bieten viel Komfort

Cons
  • Hohes Gewicht

  • Mechanische Scheibenbremsen

Engwe Engine X

Remington City FolderHersteller: Engwe

Modell: Engine X

Kategorie: Falt E-Bike

Raddurchmesser: 20 Zoll

Motor: 250 Watt Heckmotor

Bremsen: Wuxing Mechanische Scheibenbremsen

Gewicht: 31,6 kg

Reichweite: max. 50 – 120 km (Herstellerangabe)

Preis: ca. 1.199,- €

In meinem E-Bike Test hat sich das Engwe Engine X als absolutes Allroundtalent erwiesen. Egal ob beim gemütlichen Shoppen in der Stadt oder beim Erkunden der Natur abseits von befestigten Wegen, das Fahren mit dem Engine X macht einfach nur unglaublich viel Spaß. Der praktische Klapp-Mechanismus bietet darüber eine sehr hohe Variabilität beim Transport des E-Bikes.

Das Engwe Engine X ist ein beeindruckendes Allround-E-Bike, das in meinem E-Bike Test zu jeder Zeit überzeugen konnte. Besonders bemerkenswert ist die Kombination aus dem leistungsstarken 48V-Akku mit einer Kapazität von 624 Wh und dem kraftvollen Hinterradmotor mit einem maximalen Drehmoment von 55 Nm. Dadurch wurde jeder Fahrt eine große Portion Fahrspaß verliehen.

Pros
  • Reichweite bis zu 80 km

  • Kräftiger Heckmotor ca. 55 Nm

  • Sehr hoher Fahrkomfort

  • Großes LED-Display

  • Helle Beleuchtung + Bremslicht

  • Stabiler Gepäckträger

  • Fahrradsattel angenehm

Cons
  • Motor steigt verzögert ein

  • Lenkergriffe unkomfortabel

  • Hohes Gewicht

  • Lange Ladezeit

Moma E-Fatbike PRO

Moma E-Fatbike PRO

Hersteller: Moma

Modell: E-Fatbike PRO

Kategorie: E-Fatbike

Rahmen: Aluminium

Raddurchmesser: 26 Zoll

Motor: Bafang Heckmotor

Bremsen: Tektro Hydraulische Scheibenbremsen

Reifen: CST BFT 26×4.0

Gewicht: ca. 29,8 kg (Herstellerangabe)

Preis: ca. 1.699,- €

Mit dem Moma E-Fatbike PRO haben Sie die Möglichkeit, schwieriges Gelände zu erkunden, das mit einem herkömmlichen Mountainbike unzugänglich wäre. Durch seine breiten Reifen ist es speziell für die Bewegung auf sandigem, schneebedecktem, schlammigem oder felsigem Untergrund konzipiert und sorgt für ein stabiles Fahrerlebnis.

Das Moma E-Fatbike PRO ist ähnlich aufgebaut wie ein normales Fully E-Bike, jedoch mit einer breiteren Gabel, um den größeren Reifen Platz zu bieten und ein stabiles Fahren auch auf schwierigem Terrain zu ermöglichen. Es verfügt über ein aggressives Design, das dafür entwickelt wurde, um jeden Fahrer zu unterstützen. Der 250W Heckmotor und der integrierte 48V Akku bieten eine Reichweite von bis zu 100 km.

Pros
  • Hohe Reichweite

  • Kraftvoller Heckmotor

  • Hydraulische Scheibenbremsen

  • Reifen mit sehr guter Bodenhaftung

  • Vollgefedert

Cons
  • Hohes Gewicht

  • Ohne Beleuchtung

  • Kein Gepäckträger

Argento Mini Max GT

gutes günstiges e bikeHersteller: Argento

Modell: Mini Max GT

Kategorie: Falt E-Bike

Raddurchmesser: 20 Zoll

Motor: Bafang Heckmotor

Bremsen: Zoom Hydraulische Scheibenbremsen

Reifen: Zooka Exceed

Reichweite: max. 90 km (Herstellerangabe)

Preis: ca. 1.799,- €

Mit dem Modell Mini Max GT hat Argento ein wirklich sehr außergewöhnliches E-Bike auf den Markt gebracht. Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle die Kombination aus dem 48V Akku mit 615 Wh Kapazität und dem kräftigem Hinterradmotor mit 80 Nm maximalem Drehmoment. Hier kam zu jeder Zeit eine Menge Fahrspaß auf. Dank der extra breiten Zooka Bereifung haben sich die Fahrstrecken nicht nur auf das urbane Gebiet begrenzt, sondern auch Routen abseits befestigter Wege.

Das Argento Mini Max GT hat sich in unserem Test als absolutes Allroundtalent erwiesen. Egal ob in der Stadt oder abseits von befestigten Wegen, das Fahren mit diesem E-Bike macht einfach nur unglaublich viel Spaß. Der praktische Klapp-Mechanismus bietet darüber eine sehr hohe Variabilität des E-Bikes.

Pros
  • Hohe Reichweite bis zu 90 km

  • Kraftvoller Heckmotor mit 80 Nm

  • Hydraulische Scheibenbremsen

  • Reifen mit sehr guter Bodenhaftung

  • Praktischer Klapp-Mechanismus

Cons
  • Relativ hohes Gewicht

  • Frontscheinwerfer schwach

Highphoria E-Fatbike

Highphoria E-Fatbike

Hersteller: Highphoria

Modell: E-Fatbike

Kategorie: E-Fatbike

Rahmen: Aluminium

Raddurchmesser: 26 Zoll

Motor: Bafang Heckmotor

Bremsen: Tektro Hydraulische Scheibenbremsen

Reifen: Kenda

Gewicht: ca. 27,1 kg (Herstellerangabe)

Preis: ca. 2.199,- €

Angetrieben wird das E-Fatbike von Highphoria mittels einem robusten 250W Bafang Heckmotor und einem langlebigen 48V 500 Wh Lithium-Ionen Akku. Dank dieser Kombination werden Sie stets sicher und schnell vorangebracht. Dabei ist es übrigens auch völlig egal ob Sie gerade on- oder offroad in der Natur unterwegs sind. Für eine optimale Bremswirkung auch bei Nässe sorgen die hydraulischen Scheibenbremsen von Tektro.

Die extrabreiten Kenda 26 x 4,0 Reifen bieten dem Elektro Fatbike eine hervorragende Entwässerung und Geländekompatibilität. Der leichte Aluminiumrahmen in Verbindung mit der feinfühligen Federgabel tragen zum reduzierten Gewicht und erhöhten Fahrkomfort bei. Über das am Lenker montierte Display können Sie alle wichtigen Daten über das Fahrrad auslesen und behalten so stets den Überblick. Auch einige Informationen der aktuellen Radtour können Sie sich auf diesem Display anzeigen lassen.

Pros
  • Hohe Reichweite

  • Kraftvoller Heckmotor

  • Hydraulische Scheibenbremsen

  • Reifen mit sehr guter Bodenhaftung

Cons
  • Hohes Gewicht

  • Hoher Preis

  • Kein Gepäckträger

Marco Junger
Letzte Artikel von Marco Junger (Alle anzeigen)

Hinweis: Letzte Aktualisierung am 20.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Beiträge