Lasten E-Bike Test 2019: Eine ernsthafte Konkurrenz zum Auto?

Ein Lastenrad mit Elektroantrieb stellt besonders in Größstädten eine absolut umweltschonende Art der Mobilität dar. Angesichts der möglichen Zuladung und Felxibilität dieser Modelle verzichten einige Haushalte sogar komplett auf das eigene Auto. Wir zeigen Ihnen worauf es bei einem Lasten E-Bike ankommt und welche Modelle empfehlenswert sind.


Elektro Lastenfahrrad in der Großstadt
Elektro Lastenfahrräder sind besonders in der Großstadt beliebt

Die elektro Lastenräder sind auch in diesem Jahr wieder in aller Munde. Immer mehr Haushalte legen einen hohen Fokus auf eine möglichst umweltschonende und nachhaltige Mobilität. Das erledigen von Einkäufen oder der morgendliche Transport der eigenen Kinder zur Schule mit dem Auto gilt zunehmend als verpöhnt. Als umweltschonende Alternative zum Auto zeichnet sich daher zunehmend das Lasten E-Bike aus. Mit einem solchen Gefährt ist auch der Transport von schweren und unhandlichen Gütern möglich und zusätzlich werden Sie auf der Fahrtstrecke auch noch von dem praktischen Elektroantrieb beim Treten unterstützt.

In unserem heutigen Vergleich bieten wir Ihnen eine Übersicht von fünf beliebten E Lastenrädern im Preisbereich von 2000 bis 3700 Euro. Die einzelnen Modelle unterscheiden sich dabei hinsichtlich Zuladung, Motorposition und Anzahl der Sitzplätze.

Für wen eignet sich ein Lastenrad E-Bike?

Die stylischen Lasten E-Bikes stellen besonders in den Großstadtmetropolen eine einzigartige Alternative zum Auto dar und finden daher auch zurecht immer mehr Zuspruch innerhalb der Bevölkerung. Die Vorzüge dieser Modelle liegen bei der Betrachtung ihrer Merkmale und Ausstattung auf der Hand. Mit einem E-Bike benutzen Sie den ganz normalen Radweg und können somit entspannt am stockenden Berufsverkehr vorbeifahren. Am Zielort angekommen entfällt außerdem die lästige Parkplatzsuche. Egal ob beim Supermarkt, der Schule oder dem Kindergarten – ein Fahrrad kann quasi immer in der unmittelbaren Nähe abgestellt werden.

Ein weiterer Vorteil bei einem E-Bike Lastenrad ist natürlich die elektrische Trittunterstützung im, welche den Fahrkomfort zu einem herkömmlichen Fahrrädern deutlich erhöht und das Anfahren erleichtert. So erreichen Sie das Fahrtziel völlig entspannt und nahezu schweißfrei. Ein besonders wichtiger Aspekt für die meisten Interessenten stellt sicherleich der Umweltaspekt dar. Mit dem Verzicht auf das eigene Auto oder zumindest einem veränderten Nutzungsverhalten tragen Sie maßgeblich zum Erhalt der Umweltziele  und der Verringerung der emittierten Treibhausgase bei. Laden Sie den Akuu außerdem mit Öko-Strom auf, so sind Sie nahezu Schadstoffrei unterwegs.

Tern GSD S10 Lastenrad E-Bike mit einer maximalen Zuladung von 180 Kilogramm
Tern GSD S10 Lastenrad E-Bike mit einer maximalen Zuladung von 180 Kilogramm

So kommt man zu dem Entschluss, dass sich die Lasten E-Bikes aufgrund der hohen Zuladung und Flexibilität besonders für umweltbewusste Familien mit Fahrwegen quer durch die Stadt, aber auch für kleinere Einkaufsfahrten im Alltag sehr gut eignen. Wer etwas schneller mit dem E-Bike unterwegs sein möche, für den könnte ein sogenanntes S-Pedelec durchaus interessant sein. Diese Modelle erlauben eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 45 km/h.

Sind die elektrischen Lastenräder auch Sicher?

Da die meisten Käufer ihr Lastenrad sicherlich im öffentlichen Straßenverkehr einsetzen möchten, sollten man unbedingt darauf achten, dass das entsprechende Modell die Anforderungen der gültigen Straßenverkehrsordnung erfüllt. Außerdem sollten Sie beim Kauf prüfen, ob das Modell eine gültige Fahrerlaubnis für den Betrieb vorraussetzt.

Als Indiz kann sich hierbei die maximale Geschwindigkeit des Lastenrades darstellen. Modelle bis zu einer Geschwindkeit von 25 km/h können in der Regel auch ohne Führerschein gefahren werden. Die Lasten E-Bikes der bekannten Herstellern wie etwa Prophete, Tern, Riese & Müller oder auch HNF-Nicolai entsprechen grundsätzlich immer den geltenden Anforderungen der StVZO und dürfen somit auch außerhalb von abgesperrten Privatgeländen gefahren werden.

Zur Sicherheitsausstattung gehört bei einem Elektro Lastenfahrrad natürlich eine komplette Beleuchtungseinrichtung mit zugehörigen Reflektoren. So ist auch das Fahren in der Dämmerung möglich ohne, dass Sie unnötige Sicherheitsrisiken eingehen müssen. Auch die Bremsanlagen werden auf die erhöhte Belastung der E-Bikes optimiert, sodass jederzeit ein sicheres Abbremsen gewährleistet ist. Die meisten E-Bike Modelle verfügen heutzutage über standfeste hydraulische Scheibenbremsen. Diese sind besonders bei Modellen einer sehr hohen Zuladung absolut unabdingbar.

Weitere Komfortmerkmale der Lastenfahrräder sind eine aufrechte Sitzhaltung, Schutzbleche, ein stabiler Gepäckträger und selbstverständlich auch die leistungsstarken Elektromotoren. Für einen zusätzlichen Komfortgewinn können Sie Ihr Pedelec mit einer Vielzahl von nützlichem E-Bike Zubehör wie z.B. Taschen oder Transportboxen aufwerten.

Wie teuer ist ein E-Bike Lastenrad?

Beim Kauf von einem elektrischen Lastenfahrrad müssen Sie als Kunde durchaus etwas tiefer in die Tasche greifen. Aufgrund besonderen Bauweise und der zumeist guten Ausstattung sind diese Modelle im Vergleich zu normlane City- oder Klapp E-Bikes eher im oberen Preissegment angesiedelt. Brauchbare Modelle beginnen erst ab etwa 2500 Euro, bieten dann jedoch auch schon eine gute Ausstattung und können ohne Einschränkungen voll im Alltag eingesetzt werden.

Tern Q9 praktisch zusammengeklapptEin Anbieter hochwertiger Modelle für wenig Geld ist das Unternehmen Yuba. Die Modelle von Yuba finden Sie unter anderem auf Saturn und Amazon.

Wer hingegen nicht so sehr auf das Geld achten muss und stets das beste Modell unter den Pedelecs sucht, der sollte unbedingt mal einen Blick auf die Modelle von Tern und HNF-Nicolai werfen. Diese E-Bikes sind gespickt mit einigen der hochwertigsten Komponenten auf dem Markt und überzeugen in nahezu jedem Vergleich mit absoluten Bestnoten.

Von billigen Angeboten für etwa 1500 Euro und weniger können wir nur dringend abraten. Bei diesen Modellen werden in der Regel minderwertige Akkus und Motoren verbaut, welche bereits nach wenigen Ausfahrten ihren Dienst verweigern und das Pedelec zu einem wirtschaftlichen Totalschaden machen. Dafür sprechen auch die E-Bike Testberichte vom ADAC und Stiftung Warentest. Außerdem wird in dieser niedrigen Preisklasse häufig auch an den Bremsen der Lastenräder gespart. Mechanische Scheibenbremsen oder gar Felgenbremsen sind mit der hohen Last dieser E-Bikes überfordert und verursachen lange Bremswege.

Mit welchem Gewicht kann ein Lastenrad maximal belasten?

Die E-Bike Lastenräder werden natürlich in den unterschiedlichsten Formen und Größen hergestellt. Eine eindeutige Antwort auf diese Frage kann man daher nicht geben. Trotzdem möchten wir Ihnen als Anhaltspunkt eine ungefähre Größenordnung aufzeigen. Zunächst einmal hängt die maximale Zuladung natürlich vom jeweiligen Verwendungszweck des Modells ab. Es gibt Modelle mit freien Ladenflächen oder auch abschließbaren Boxen bzw. Transportkörben. Einige Lasten E-Bikes sind sogar für den Transport von Kindern vorbereitet und verfügen über Sitzplätze. Im Schnitt liegt die Zuladung bei rund 100 – 140 Kilogramm. Einige spezielle Modelle können sogar mit bis zu 200 Kilogramm belastet werden.

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Es gibt viele verschiedene Faktoren, die bei der Wahl und dem Vergleich der Modelle für Sie von Bedeutung sein können. Nachfolgend möchten wir Ihnen die wichtigsten Faktoren erläutern und Ihnen einen Überblick vermitteln. Natürlich handelt es sich dabei nicht um Kriterien, die für jeden Interessenten zutreffend sein können. Viel mehr möchten wir Ihnen anhand von verschiedenen Beispielen einige Ideen aufzeigen. Eine detailierte Erläuertung der einzelnen Faktoren finden Sie u.a. in unserem aktuellen E-Bike Test und weiteren Dokumentation.

Von besonderer Bedeutung können u.a. folgende Faktoren sein:

Pedelec online kaufen: Große Auswahl und niedrige Preise !

E-Bike Online kaufenIm Internet haben Sie eine große Auswahl an verschiedenen E-Bikes, sodass Sie aus zahlreichen Modellen auswählen können. Des Weiteren können Sie sich mit Hilfe unserer E-Bike Kaufberatung die Beratung im Fachhandel sparen und ganz bequem von zu Hause aus Ihr neues Pedelec bestellen.

Nicht selten bekommt man bei einer Bestellung im Internet die beliebtesten Modelle zu absoluten Sonderpreisen und spart so eine Menge Geld. Auch können Sie auf den verschiedenen Online Portalen häufig den aktuellsten Pedelec Test und dessen Ergebnisse einsehen.

Ein weiterer besonders positiver Aspekt beim Kauf im Netz ist das 14-Tägige-Widerrufsrecht. Sie können sich ganz entspannt ein Modell im Internet bestellen, das E-Bike testen und es bei Nichtgefallen innerhalb von 14 Tagen kostenlos und ohne Begründung an den Händler zurücksenden.

Unsere aktuellen Empfehlungen in der Übersicht

Im Folgenden finden Sie nun unseren Vergleich der beliebtesten und meistverkauften Lasten E-Bikes. Damit wir Ihnen eine umfangreiche Auskunft bieten können, basieren unsere Texte auf mehreren verschiedenen Testquellen. Neben den Informationen bestehender Testportale haben wir auch die Kundenbewertungen von Amazon.de ausgewertet und in unsere Texte einfließen lassen.

Außerdem nehmen wir einen Vergleich anhand der vom Hersteller bereitgestellten technischen Daten vor. Dabei betonen wir ausdrücklich keinen Lasten E-Bike Test selbständig durchgeführt zu haben. Wir hoffen Sie bei der Wahl von Ihrem neuen elektrischen Lastenrad hinreichend unterstützen zu können und wünschen Ihnen nun viel Spaß mit unserem Vergleich.

1. Tern GSD S10 Lastenrad E-Bike

Tern GSD S10Hersteller: Tern

Modell: GSD S10

Kategorie: Lastenrad E-Bike

Raddurchmesser: 20 Zoll

Motor: Bosch Performance Line

Akku: Bosch Lithium Ionen

Bremsen: Magura MT5 hydraulische Scheibenbremse

Reifen: Schwalbe Supermoto X

Preis: ca. 3.899,- €

Das Tern GSD S10 Lastenrad ist nicht nur für Zustellunternehmen die erste Wahl. Die eigenständige Rahmenform bietet mit dem integrierten Gepäckträger und dem optionalen Frontträger eine Ladekapazität für bis zu drei Euroboxen, die dazugehörigen Taschen bieten bis zu jeweils 31 Liter Stauvolumen zusätzlich . Das Tern GSD ist als smarterer Zweitwagen extrem nützlich und überraschend klein.

Du transportierst zwei Kinder sowie den kompletten Wocheneinkauf. Das Bike trägt 180 kg und ist nicht mal 180 cm lang. Damit ist es kürzer als normale Pedelecs. Die Terns Falt-Technologie lässt Dich dein Bike locker in einem VW Touran oder auch in der Wohnung verstauen. Die einstellbare Fahrergrößen von 150 – 195 cm bietet ein Rad für die ganze Familie. In nur zehn Sekunden kannst Du das GSD auf ein Drittel des Ausgangsvolumens zusammenlegen.

Das bedeutet: das Utility Bike passt in jede Stadtwohnung, fährt mit dem Fahrstuhl oder lässt sich für den Wochenendausflug leicht in einem Zug unterbringen. Das Bike bietet Dir beispielsweise Platz für zwei Thule Yepp Maxi Kindersitze und zusätzlich für die Einkäufe – wer braucht da noch einen Minivan? Auf- und Absteigen sind durch den Tiefeinsteiger-Rahmen ein Kinderspiel. Dank extra tiefem Schwerpunkt fährt sich das GSD sicherer und ruhiger.

Mit Kindern auf dem Rücksitz, bergauf? Kein Problem. Aus gutem Grund ist Bosch Weltmarktführer bei E-Bike-Antrieben – und das nicht nur wegen der außergewöhnlichen Performance. Tern verbaut den Bosch Antrieb auch wegen des besten Service-Netzwerks, der gründlichen Produkttests und der kompetenten Qualitätssicherung.

Die Cargo Hold-Taschen funktionieren wie ein Kofferraum. So hast Du Schloss, Regenjacke oder Werkzeug immer dabei. Bei Regen kannst Du den Deckel schließen oder ihn für besonders Sperriges offen lassen. Das GSD ist platzsparend und fahrstuhlgerecht entworfen.

Pros

  • Hydraulische Scheibenbremsen

  • Bosch Mittelmotor

  • Gutes Design

  • Griffige Bereifung

  • Hohe Zuladung

Cons

  • Hohes Gewicht

  • Hoher Preis

 


Auf unserem Portal finden Sie neben diesem Artikel auch viele weitere hilfreiche Beiträge rund um das Thema E-Bike und Pedelec. An dieser Stelle finden Sie einige Beiträge, die für Sie möglicherweise von Interesse sein könnten.

Weitere interessante Beiträge zum Thema: Lastenfahrrad Elektro

Über den Autor von Ebiketester24.de

cand. Wirtsch.-Ing. Marco Junger

Ich bin der Autor von Ebiketester24.de und seit vielen Jahren leidenschaftlicher Radfahrer. Schon lange interessiere ich mich für die innovativen E-Bikes und so habe ich mich entschieden neben meinem Studium zum Wirtschaftsingenieur dieses E-Bike Test & Vergleichssportal aufzubauen.


 

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am von Marco Junger